Zimmerbrand in einem Wohnhaus

Datum: 04.11.2015 Alarmierungszeit: 05:33 Einsatzort: Fürst-Salm-Straße

Rauchmelder verhinderte größeren Schaden


Am Mittwoch, dem 04.11.2015, um 05.33 Uhr wurde die Feuerwehr Strassburg mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert.
Die Einsatzmeldung lautete: Zimmerbrand in einem Wohnhaus in der Fürst-Salm-Straße.


Eine demenzkranke Person wollte den Kachelofen im Wohnzimmer einheizen. Dabei setzte Sie die in er Nähe gelagerten Zeitungen in Brand, welche in der Folge die zum Glück montierten Rauchmelder auslösten.

Eine aufmerksame Nachbarin hörte die Rauchmelder und konnte den Entstehungsbrand eindämmen und die Feuerwehr alarmieren. Beim Eintreffen der Nachbarin war die Besitzerin bereits im Freien.

Mit schwerem Atemschutz wurde das angekohlte Papier und Polster aus dem Haus gebracht und gelöscht. Im Anschluss wurden die Räumlichkeiten rauchfrei gemacht und belüftet.


Im Einsatz standen
FF - Strassburg (RLFA 2000, SLF-A, MTF-A mit 15 Mann)
Polizeiinspektion Strassburg (1 Fahrzeug mit 2 Mann)