Personenrettung aus unwegsamen Gelände

Datum: 04.10.2014 Uhrzeit: 17:00 Ort: Straßburg Bahnstraße

Übungsannahme: Rettung einer verletzten Person aus unwegsamem Gelände

Übungsziel: schonende Personenbergung mittels Rollgliss
 
Übungsablauf: Eine Person war in den Gurkfluss gestürzt, hatte sich dabei verletzt und konnte sich an das Südufer auf Höhe des Übungsplatzes in der Bahnstraße retten. Nun hatten unsere jungen Kameraden die Aufgabe den Verletzten mittels Rollgliss über den Gurkfluss zu retten. Um das Seil des SLF-A am anderen Ufer befestigen zu können, musste sich ein Kamerad mit Watstiefel ausrüsten und ca. 3 Meter in den Fluss steigen. Von dort aus musste er eine Arbeitsleine ans andere Ufer werfen, um dann durch einen weiteren Kameraden, das Seil des SLF-A hinüber ziehen zu können. Nach dem Spannen des Seiles wurde den jungen Kameraden das Anlegen des Sitzgurtes und die Funktionsweise des Rollgliss erklärt. Nach erfolgter Rettung der verletzten Person konnte sich jedes Feuerwehrjugendmitglied selbst über den Fluss seilen. Abschließend wurden noch die persönlichen Erfahrungen ausgetauscht, bevor man wieder ins Rüsthaus einrückte. 

Im Übungseinsatz standen

FF-Straßburg (SLF-A mit 7 Mann)