Brandeinsatzübung

Datum: 21.05.2016 Uhrzeit: 09:00 Ort: Straßburg

Übungsannahme: Wohnhausbrand

Übungsziel: Rasches löschen eines Wohnhausbrandes

Übungsablauf: Am 21.5.2016 wurde unsere Feuerwehrjugend, mittels Sirenenalarm, zu einem Wohnhausbrand in Straßburg alamiert. Die Kameraden rückten unverzüglich mit RLFA 2000 und SLFA zum Einsatzort aus. Nach einer Lageerkundung durch die Übungseinsatzleitung  , baute die Besatzung des SLFA vom Hydranten eine B-Zubringleitung zu unserem RLF-A 2000 auf . Die restliche Mannschaft baute eine Angriffsleitung, bestehend  aus 2 B-Druckschläuchen und 4 C-Druckschläuchen, zum Brandobjekt auf. Nach einem kurzen, aber sehr effektiven Arbeiten der zwei Strahlrohrtrupps, konnte durch die Übungseinsatzleitung schließlich "Brand Aus!" gemeldet werden. Nachdem alle Gerätschaften ordnungsgemäß im Fahrzeug verstaut wurden, konnten wir zwar etwas erschöpft, aber mit unserer Leistung höchst zufrieden, ins Rüsthaus einrücken.

Fotos siehe Link:

Sicherheitstag FF Straßburg

 
Im Übungseinsatz standen
FF - Strassburg (RLFA 2000, SLFA mit 17 Mann)