Fahrzeugbergung

Datum: 07.04.2018 Uhrzeit: 18:00 Ort: Schloss Straßburg

Übungsannahme: Fahrzeugbergung 

Übungsziel: Der richtige und sichere Umgang mit der Seilwind, dem Greifzug.


Übungsablauf: Das heutige Übungsszenario bestand aus einem verunfallten PKW, der aus unbekannter Ursache am Schlossweg kurz vorm Schloss Straßburg, von der Straße und im angrenzenden Wald zum Stillstand kam. Nach erfolgter Alarmierung der Jungfeuerwehr rückte diese mit SLFA und MTF zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen, erkundete die Übungseinsatzleitung, welche unser JF-Kdt Schöffmann Lukas inne hatte, die Lage und musste feststellen, dass sich im Fahrzeug noch eine Person befindet. Nach erfolgter weiträumiger Absperrung der Unfallstelle, begannen die Kameraden das Fahrzeug mittels Greifzug, welcher mit einer Seilschlinge an einem Baum befestigt wurde, zu sichern. Anschließend konnte der Fahrzeuglenker mittels Bergebrett aus dem Fahrzeug gerettet werden. In weitere Folge wurde von der Einsatzleitung überlegt, wie das Fahrzeug am Besten geborgen werden kann und diese entschied sich eine Fahrzeugbergung mittels Seilwinde mit einer festen Rolle durchzuführen. Dafür wurde der SLF in Stellung gebracht, eine Umlenkrolle mit Rundschlingen bei einem nahegelegenen Baum befestigt und über diese das Fahrzeug wieder auf die Straße gezogen. In weitere Folge wurde das Fahrzeug, von der Übungsleitung, wieder in die Ausgangslage gebracht um nun die Bergung mittels loser Rolle durchzuführen. Hierfür wurde die Freilandverankerung vom Greifzug aufgebaut um an dieser das Seil des SLFA zu befestigen, welches über zwei Umlenkrollen, eine am Baum und die zweite am Fahrzeug, geführt wurde. Somit wurde den jungen Kameraden praktisch vorgeführt wie man die Zugkraft der Winde mit einfachen Mitteln erhöhen kann. Nach erfolgter zweiter Bergung wurden die Gerätschaften wieder ordnungsgemäß verräumt und die Einsatzbereitschaft des SLFA und MTFA hergestellt. Abschließend wurde noch einen Übungsnachbesprechung durchgeführt, bei der das beübte Szenario nochmals reflektiert, auf die Gefahrenquellen bei einer Fahrzeugbergung mittels Seilwinde und Greifzug und der unterschiedliche Einsatz der Umlenkrollen besprochen wurden.


Im Übungseinsatz standen
FF - Strassburg (SLFA, MTFA  mit 11 Mann)