Atemschutzleistungsprüfung in Silber

Datum: 29.09.2019 Uhrzeit: 07:00 Ort: Klagenfurt am Wörthersee

Am Sonntag, dem 29.09.2019, fand am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes die Atemschutzleistungsprüfung in Silber – Stufe 2 statt.

 

Aus allen Teilen Kärntens nahmen Atemschutztrupps teil und wurden sowohl körperlich und fachlich, als auch feuerwehrtechnisch vor eine große Herausforderung gestellt.

 

Diese Atemschutzleistungsprüfung Silber – Stufe 2 beinhaltet fünf Stationen:

  • Station 1 – Theoretische Prüfung: Diese besteht aus einer theoretischen Überprüfung des Fachwissens im Bereich des Atemschutzes.
  • Station 2 – Vorbereiten und richtiges Anlegen des Atemschutzgerätes: Hier gilt es, sich korrekt auf den Einsatz vorzubereiten und die Atemschutzgeräte richtig anzulegen.
  • Station 3 – Technischer Einsatz Gasaustritt: Die Übungsannahme ist das Schließen eines Ventils durch das ein nicht brennbares, nicht ätzendes, stickendes Gas austritt. Hierfür muss der Trupp über die Atemschutzübungsstrecke vorrücken.
  • Station 4 – Innenangriff: Zimmerbrand im 2. Obergeschoss. Innenangriff über die Leiter und Brandbekämpfung mittels C-Hohlstrahlrohr. Richtige Türöffnung und Rauchgaskühlung und anschließende Brandbekämpfung.
  • Station 5 – Herstellen der Einsatzbereitschaft: Nach dem erfolgten Einsatz ist durch den Trupp bei dieser Station die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

 

Zahlreiche Feuerwehrfunktionäre konnten sich von den hohen Anforderungen an die Trupps und ganz besonders vom guten Ausbildungsstand der Atemschutzgeräteträger überzeugen.

 

Von der Feuerwehr Strassburg nahm ein Trupp teil. Die Kameraden V Christopher Nott, LM Florian Monai und OFM Philipp Monai konnten den Bewerb erfolgreich absolvieren.