Wirtschaftsgebäudebrandübung

Datum: 13.04.2015 Uhrzeit: 19:00 Ort: Kreuzen

Übungsannahme: Wirtschaftsgebäudebrand in Kreuzen. Eine Personen wird vermisst.


Übungsziel:
Retten der vermissten Person. Brandausbreitung verhindern und schützen der Nebengebäude, Bekämpfen des Brandes


Übungsablauf:
Gleich nach der Lageerkundung wurde von RLFA 2000 ein Atemschutztrupp zur Menschenrettung in den Einsatz gestellt. Bevor der Atemschutztrupp ins Wirtschaftsgebäude vordringen konnte, mussten Gefährliche Stoffe geborgen und im Anschluss gekühlt werden. Nach kurzer Erkundung konnte die vermisste Person aufgefunden werden. Mittels Bergetuch wurde die Person aus dem Wirtschaftsgebäude getragen und den nachalarmierten Kräften des Roten Kreuzes übergeben. Die Mannschaft des SLF-A baute eine Wasserversorgung von einem ca. 400 Meter entfernten Teich zum RLFA 2000 auf. Die Versorgungsleitung wurde mittels Schlauchhaspel des SLF-A von zwei Mann ausgelegt. Des Weiteren wurde ein Reservetrupp gebildet, welcher später auch in den Übungseinsatz gestellt wurde. Mittels mehreren Angriffsleitungen wurde der Brand umfassend bekämpft und die Nebengebäude geschützt.

Nach erfolgreichem Übungsverlauf wurde „Brand aus“ gegeben und die Mannschaft konnte nach der Schlussbesprechung wieder ins Rüsthaus einrücken.


Wir bedanken uns bei Mario Monai vlg. Jost für die zur Verfügung Stellung des Übungsobjektes und die gute Verpflegung.


Im Übungseinsatz standen
FF - Strassburg (RLFA 2000, SLF-A, MTF-A mit 17 Mann)