Abschnittsübung

Datum: 22.10.2016 Uhrzeit: 13:00 Ort: Weitensfeld

Übungsannahme: Busunglück im Gewerbegebiet Weitensfeld Ost. Verkehrsunfall eines mit Schülern besetzten Busses. 16 Personen verletzt und im Bus eingeschlossen. Der Bus steht in Brand. Zusätzlich Brand bei einem Tischlereibetrieb.

 

Übungsziel: Absichern der Unfallstelle. Sichern des Busses. Bekämpfen des Brandes. Belüftung des Busses. Schaffen von Zugangsöffnungen. Personenrettung in Absprache mit dem Roten Kreuz. Betreuung der Unfallopfer. Bandbekämpfung und Brandausbreitung verhindern bei der Tischlerei.

 

Übungsablauf: Das Übungsszenario wurde von den Feuerwehren der Gemeinde Weitensfeld (Weitensfeld und Zweinitz) vorbereitet. Feuerwehrjugendmitglieder von den Jugendgruppen Altenmarkt und Zweinitz wurden als Opfer für die Übung geschminkt. Als Übungsobjekt dient ein ehemaliger Postbus, welcher von „Reinsberger Reisen“ zur Verfügung stellte. Als zweites Übungsobjekt diente die Tischlerei „Lauch-Art“.

 

Um 13 Uhr wurde durch die BAWZ (Bezirksalarm- und Warnzentrale) Alarmstufe 1 ausgelöst und somit die Feuerwehren Weitensfeld, Zweinitz, Altenmarkt und Strassburg alarmiert. In weiterer Folge wurden die Feuerwehren Deutsch-Griffen, Glödnitz, Gurk, Pisweg, St. Georgen / Strassburg und Winklern-Hausdorf nachalarmiert.

 

Von der Übungseinsatzleitung erhielten die einzelnen taktischen Einheiten ihre Übungseinsatzbefehle. Die Übungseinsatzbefehle lauteten:

  • Sicherung des Busses, Brandbekämpfung des Busses und Personenrettung
  • Bekämpfen des Tischlereibrandes mit Herstellung ausreichender Wasserversorgung vom Gurkfluss

 

Nach erfolgreichem Übungsverlauf konnte die angetretene Mannschaft nach der Schlussbesprechung mit Lob und Dank abtreten.

 

Wir bedanken uns , im Namen aller Feuerwehren des Abschnittes,
bei den Firmen Reinsberger Reisen und Tischlerei Lauch-Art für die zur Verfügung Stellung des Übungsobjektes.

Des Weiteren bedanken wir uns bei den Feuerwehren Weitensfeld und Zweinitz für die gute Verpflegung.

Ein besonderer Dank gilt Carina Hochsteiner und OBI Friedrich Monai für die realistische Gestaltung der Übungsopfer!

 

Im Einsatz standen
FF - Weitensfeld
FF - Zweinitz
FF - Altenmarkt
FF - Strassburg (RLFA 2000, SLF-A mit 15 Mann)
FF - Deutsch-Griffen
FF - Gurk
FF - Glödnitz
FF - Pisweg
FF - St. Georgen / Strassburg
FF - Winklern-Hausdorf